Kenia Reisen und Kenia Safaris
Kenia Reisen und Kenia Safaris, in Ostafrika am indischen Ozean: fruchtbare Urwälder und heiße Wüsten, hohe Gebirge mit schneebedeckten Gipfeln und endlos weite Savannen.

Kenia-Reisen

Neuseeland Reisen
Neuseeland Reisen - dieser Begriff weckt nicht nur Fernweh. Er steht symbolisch
für die außergewöhnlichen Erlebnisse und Erfahrungen, die sich Ihnen im Rahmen einer Neuseeland Reise bieten

Neuseeland Reisen

Sri Lanka Reisen und Sri Lanka Rundreisen
Sri Lanka weckt bei vielen spontan Vorstellungen vom Paradies. Sri Lanka bedeutet "strahlend leuchtendes Land" und die Insel im Indischen Ozean südöstlich von Indien hat alles Potential.

Sri Lanka Reisen

Tansania Reisen und Safaris
Auf Tanzania Safaris erleben Sie die weltberühmte Serengeti mit ihren riesigen Gnuherden. Der Ngorongorokrater bieten ideale Bedingungen für ein Naturerlebnis der besonderen Art.

Tansania-Reisen

Vietnam Reisen und Rundreisen
Eine Reise nach Vietnam bedeutet Entspannung umgeben von exotischer Natur und das Erleben von historischen Momenten zur gleichen Zeit.

Vietnam Reisen

Namibia Reisen und Safaris
Namibia Reisen und Safaris

Namibia Reisen

Ruanda Reisen und Gorilla Tracking
Ruanda, das "Herz Afrikas" und "Land der tausend Hügel", ist eine der letzten Rückzugsstätten der seltenen Berggorillas. Auf kleinstem Raum finden Sie größte Artenvielfalt - von Berggorillas, Schimpansen und Goldmeerkatzen.

Ruanda Reisen

Galapagos Reisen und Kreuzfahrten

Das Galapagos-Archipel wurde 1978 von der UNESCO, als einer der ersten Orte weltweit, zum Weltnaturerbe erklärt. Auf außergewöhnlichen Kreuzfahrten entlang der Galapagos Inseln erfahren Sie weshalb.

Galapagos Reisen

Unbekanntes Paradies – Die San Blas Inseln

Die San Blas Inseln, auch bekannt als Guna Yala sind eine Inselgruppe mit 365 Inseln im Karibischen Meer. Die Inselgruppe gehört zu Panama und wird von dem indigenen Volk der Kuna bewohnt. Ein paradiesisches Landschaftsbild bieten die tropischen Palmen und auch die Unterwasserwelt verfügt über Korallen, Krabben, Hummer, Muscheln und Fischen.
Die indigene Bevölkerung, die Kuna  mussten ihre Heimat mühsam für sich gewinnen und 1925 eine Revolution gegen Panama führen. Nach dem Sieg bekamen sie die Verwaltungsrechte, mussten jedoch Panama als Oberhoheit anerkennen. Mittlerweile besitzen sie auch Sitze im panamaischen Parlament.  Auf der Insel streben die Kuna eine Erhaltung der Autonomie und kontrollierten Tourismus an, der der Bevölkerung nutzt. Bis heute leben die ca. 25.000 Kuna wie ihre Vorfahren in kleinen Holzhütten,  die mit Palmblättern bedeckt sind.

Guna Yala ist in vieler Hinsicht außergewöhnlich: Es ist ein autonomes indigenes Territorium, und seine Flagge trägt ein schwarzes, linksseitiges Sonnenrad, das die vier Himmelsrichtungen und die Erschaffung der Welt symbolisieren soll. Aber die vielleicht kurioseste Tradition in Guna Yala ist ihre natürliche Gleichberechtigung der Geschlechter – und vollständige Toleranz, wenn nicht gar Zelebration der Genderfluidität. Dieses “dritte Geschlecht” ist ein völlig normales Phänomen auf den Inseln. Wenn ein Junge anfängt, die Tendenz zu haben, “weiblich” zu handeln, akzeptiert die Familie ihn auf natürliche Weise und erlaubt ihm, als solcher aufzuwachsen. Sehr oft lernt Omeggid eine Fähigkeit, die typischerweise mit Frauen assoziiert wird; Zum Beispiel werden die meisten Omeggiden, die auf den Inseln leben, Meister bei der Herstellung der kompliziertesten Molas.

Obwohl Männer traditionell Fischer, Jäger, Bauern oder Häuptlinge werden, wird die Arbeit von Frauen genauso oder manchmal als wichtiger angesehen. Mit dem Tourismus auf dem Vormarsch beginnen die Kuna, Geld aus anderen Quellen zu verdienen, als aus dem Handel mit Kokosnüssen, Hummern, Fischen und Landwirtschaft. Kuna-Frauen können ein beträchtliches Einkommen erzielen, indem sie aufwendig gestickte Molas und Winis (bunte Armbänder aus Glasperlen) verkaufen.

Vergleichsweise gering bleibt die Bedeutung des Tourismus  trotzdem.  Die Hauptinsel Porvenir  ist mit einem kleinen Flughafen ausgestattet und einem Hostel, von wo man die Insel Wichub-Wala besichtigen kann.  Darüber hinaus gibt es eine kleine touristische Infrastruktur auf den Inseln Sapibenega und Okuptupu. Die Inseln im Süden des Archipels  sind hingegen weitestgehend von Touristen unberührt.

Bei unserer nachhaltigen San Blas Rundreise erleben Sie traumhafte weiße Sandstrände, kristallklares Wasser, urwüchsige Tropenvegetation, Ausflüge mit den Kuna und authentische Panama Abenteuer.

Hier geht es zu unserer San Blas Reise:

panama-urlaub-san-blas-inseln

PA_BLA_Kuna_cata   PA_BLA_insel_palme_riff_cacao

PA_BLA_insel_zapatilla_cata   PA_BLA_Kuna_handwerk_cata

Lesezeichen: