Kenia Reisen und Kenia Safaris
Kenia Reisen und Kenia Safaris, in Ostafrika am indischen Ozean: fruchtbare Urwälder und heiße Wüsten, hohe Gebirge mit schneebedeckten Gipfeln und endlos weite Savannen.

Kenia-Reisen

Neuseeland Reisen
Neuseeland Reisen - dieser Begriff weckt nicht nur Fernweh. Er steht symbolisch
für die außergewöhnlichen Erlebnisse und Erfahrungen, die sich Ihnen im Rahmen einer Neuseeland Reise bieten

Neuseeland Reisen

Sri Lanka Reisen und Sri Lanka Rundreisen
Sri Lanka weckt bei vielen spontan Vorstellungen vom Paradies. Sri Lanka bedeutet "strahlend leuchtendes Land" und die Insel im Indischen Ozean südöstlich von Indien hat alles Potential.

Sri Lanka Reisen

Tansania Reisen und Safaris
Auf Tanzania Safaris erleben Sie die weltberühmte Serengeti mit ihren riesigen Gnuherden. Der Ngorongorokrater bieten ideale Bedingungen für ein Naturerlebnis der besonderen Art.

Tansania-Reisen

Vietnam Reisen und Rundreisen
Eine Reise nach Vietnam bedeutet Entspannung umgeben von exotischer Natur und das Erleben von historischen Momenten zur gleichen Zeit.

Vietnam Reisen

Namibia Reisen und Safaris
Namibia Reisen und Safaris

Namibia Reisen

Ruanda Reisen und Gorilla Tracking
Ruanda, das "Herz Afrikas" und "Land der tausend Hügel", ist eine der letzten Rückzugsstätten der seltenen Berggorillas. Auf kleinstem Raum finden Sie größte Artenvielfalt - von Berggorillas, Schimpansen und Goldmeerkatzen.

Ruanda Reisen

Galapagos Reisen und Kreuzfahrten

Das Galapagos-Archipel wurde 1978 von der UNESCO, als einer der ersten Orte weltweit, zum Weltnaturerbe erklärt. Auf außergewöhnlichen Kreuzfahrten entlang der Galapagos Inseln erfahren Sie weshalb.

Galapagos Reisen

Bäume in Kenia gepflanzt

17. Oktober 2011
Auf den Spuren der kürzlich verstorbenen Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai aus Kenia wandelte das Ehepaar Peter und Helga Münch aus Schwabach. Maathai, die 2004 als erste Afrikanerin mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden war, galt in ihrer Heimat als „Mutter der Bäume“, da sie unter anderem gegen die hemmungslose Rodung in ihrem Heimatland aufbegehrt und sich für Neupflanzungen stark gemacht hatte.

Während einer Zehn-Tages-Reise durch Kenia steuerte das Ehepaar Münch auch den Amboseli-Nationalpark an, um sich an einem Projekt des Kenya Wildlife Service zu beteiligen. Die beiden Schwabacher pflanzten in dem Nationalpark symbolhaft zwei Bäume. 60000 sollen dort einmal stehen.

Als Dank dafür bekamen die Gäste Anerkennungsurkunden überreicht, in denen auch bestätigt wird, dass es sich bei der Pflanzung um für Kenia typische Bäume handelt.

Die Neupflanzung im Amboseli-Nationalpark, so Peter Münch nach der Rückkehr, ist mit Elektrozäunen vor Wildtieren gesichert. Während des Aufenthalts im Aufforstungsgebiet seien zum Schutz vor den allgegenwärtigen Tieren auch stets mit Gewehren bewaffnete Sicherheitsleute des Wildlife Services mit dabei gewesen.

Die Kenia-Reise bestand für die Familie Münch auch aus einer achttägigen Jeep-Safari mit Übernachtung in verschiedenen Lodges. Auf ihrer Tour durch das afrikanische Land bekamen die Schwabacher auch alle sogenannten „big five“ Tiere Kenias zu sehen: Löwen, Elefanten, Leoparden, Zebras und Nashörner in freier Wildbahn – ein unvergessliches Erlebnis, wie Peter Münch der Lokalredaktion berichtete. Erleben Sie auf einer Jeep-Safari durch die verschiedenen Nationalparks Kenias, die „big five“ in freier Wildbahn.

Quelle: www.nordbayern.de

Lesezeichen: