Kenia Reisen und Kenia Safaris
Kenia Reisen und Kenia Safaris, in Ostafrika am indischen Ozean: fruchtbare Urwälder und heiße Wüsten, hohe Gebirge mit schneebedeckten Gipfeln und endlos weite Savannen.

Kenia-Reisen

Neuseeland Reisen
Neuseeland Reisen - dieser Begriff weckt nicht nur Fernweh. Er steht symbolisch
für die außergewöhnlichen Erlebnisse und Erfahrungen, die sich Ihnen im Rahmen einer Neuseeland Reise bieten

Neuseeland Reisen

Sri Lanka Reisen und Sri Lanka Rundreisen
Sri Lanka weckt bei vielen spontan Vorstellungen vom Paradies. Sri Lanka bedeutet "strahlend leuchtendes Land" und die Insel im Indischen Ozean südöstlich von Indien hat alles Potential.

Sri Lanka Reisen

Tansania Reisen und Safaris
Auf Tanzania Safaris erleben Sie die weltberühmte Serengeti mit ihren riesigen Gnuherden. Der Ngorongorokrater bieten ideale Bedingungen für ein Naturerlebnis der besonderen Art.

Tansania-Reisen

Vietnam Reisen und Rundreisen
Eine Reise nach Vietnam bedeutet Entspannung umgeben von exotischer Natur und das Erleben von historischen Momenten zur gleichen Zeit.

Vietnam Reisen

Namibia Reisen und Safaris
Namibia Reisen und Safaris

Namibia Reisen

Ruanda Reisen und Gorilla Tracking
Ruanda, das "Herz Afrikas" und "Land der tausend Hügel", ist eine der letzten Rückzugsstätten der seltenen Berggorillas. Auf kleinstem Raum finden Sie größte Artenvielfalt - von Berggorillas, Schimpansen und Goldmeerkatzen.

Ruanda Reisen

Galapagos Reisen und Kreuzfahrten

Das Galapagos-Archipel wurde 1978 von der UNESCO, als einer der ersten Orte weltweit, zum Weltnaturerbe erklärt. Auf außergewöhnlichen Kreuzfahrten entlang der Galapagos Inseln erfahren Sie weshalb.

Galapagos Reisen

Klimawandel in unseren Reiseländern

In den Nachrichten hören wir immer wieder von Überschwemmungen, anhaltenden Dürren, Waldbränden und anderen Naturkatastrophen. Trotzdem oder gerade deswegen sollten wir uns nicht direkt von einem Besuch abhalten halten – vorausgesetzt wir passen und den lokalen Gegebenheiten an. Mit unserem Besuch können wir die lokale Wirtschaft unterstützen und uns mit materiellen oder finanziellen Spenden ein wenig einbringen.

In diesem Beitrag haben wir kurz aufgelistet, was sich in unseren Reiseländern aktuell tut. Für weitere Informationen kontaktieren Sie gerne unsere Spezialisten unter 0241/400 855 0

 

In Tansania kam es letztes Jahr während der Regenzeit zu immer länger anhaltenden Dürren und während der eigentlichen Trockenzeit Anfang des Jahres zu heftigen Niederschlägen, die Überschwemmungen und Bodenerosion zur Folge hatten. Die Auswirkungen von entweder zu viel oder dementsprechend zu wenig Wasser sind schlimm – Ernten vertrocknen oder verfaulen, Trinkwasser wird knapp und die Energieversorgung wird schwierig.

 

Auch in Kenia herrscht seit einiger Zeit große Dürre, die einen großen Teil der Bevölkerung betrifft. In Nordkenia beispielsweise, an der Grenze zu Äthiopien sind 70% der Wasserquellen versiegt.
Doch nicht nur der afrikanische Kontinent ist von diesen Klimaphänomenen betroffen, sondern auch andere Teile der Welt.

 

Kuba leidet unter einer schweren Dürre. Meteorologen sprechen von der schwersten Dürre seit mehr als 100 Jahren. Als Folge haben mehr als 800.000 Menschen nur unregelmäßig Zugang zu Trinkwasser. 70% des Landes sind von dieser Dürre betroffen und die meisten Stauseen sind höchstens zu 40% gefüllt.

 

In Peru dagegen kam es in den letzten Wochen zu verheerenden Überschwemmungen und daraus resultierend zu Erdrutschen.

 

An der Westküste Südamerika sorgt „El Niño“ immer weider für unbeständige Klimaverhältnisse. El Nino ist eine Eigenheit der Natur, die schon seit mehreren Jahrhunderten im Pazifikraum besteht und nicht durch das Verhalten der Menschen entstand. Allerdings tritt El Niño in den letzten Jahrzehnten immer häufiger und stärker auf, es wird vermutet, dass der Treibhauseffekt der Grund dafür ist. Dabei kommt es nicht nur zu Dürre und starken Regenperioden, es bleiben auch große Fischschwärme aus, die besonders die Fischer an den Rand ihrer Existenz bringen.

Lesezeichen: